7 Dinge, die dir das Reisen mit Kindern erleichtern

Werbung, da Erwähnung von Produkten (keine bezahlte Werbung).

„Mama, wollen wir in alle Länder der Welt reisen?“, fragte mich mein damals sechsjähriger Sohn.
Er liebt es, neue Länder kennenzulernen. Erdteile, Weltmeere, Vulkane, Gezeiten und Englisch sprechen – all das lernt er direkt durch die Umgebung.

Aber wir sind keine Langzeitreisende. Wir sind viel mehr Zeit zu Hause als auf Reisen, denn dazu lieben wir unser Zuhause zu sehr.

Wir befinden uns – ich will mal sagen – auf Weltreise mit Homestopp.

Einige Dinge haben sich während unseren Reisen mit unseren 4 Kindern bewährt und uns das Reisen erleichtert. Sie finden immer wieder den Weg in unser Reisegepäck, weil sie von den Kindern gern genutzt werden oder uns die Ordnung erleichtern.
Diese Dinge stelle ich euch vor und vielleicht findet das eine oder andere auch den Weg in euer Reisegepäck.

Packwürfel*

Packwürfel sind eine meiner jüngsten Errungenschaften, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Sie bestehen aus rechteckigen faltbaren Taschen unterschiedlicher Größe, in denen ich meine Reiseutensilien getrennt verstauen kann. Sie erleichtern es mir enorm, auf Reisen mit mehreren Kindern Ordnung zu halten. Besonders, wenn wir mal in einer Unterkunft ohne Schrank oder nur mit wenigen Staumöglichkeiten sind, kann ich meine Packwürfel auspacken und habe gleich eine gute Übersicht über unsere Sachen. Ich habe insgesamt 2 Packwürfelsets à 6 Packwürfel, in denen ich unsere Kleidung und sonstigen Bedarf getrennt einsortiere.

Wir haben solche Packwürfel*:
(*Affiliatelink): *Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links zu Amazon, durch den ich im Falle einer Bestellung eine Provision erhalte, ohne dass für Euch Mehrkosten anfallen.

Kinderrucksäcke*

Sowie sie dazu in der Lage waren, haben meine Kinder ihren eigenen Rucksack bekommen. Der Rucksack war für die Spielsachen, die sie persönlich mitnehmen wollten. Außerdem haben sie eine kleine Trinkflasche in ihrem Rucksack und Leckereien, die ihnen wichtig sind. Sie können frei entscheiden, was sie mitnehmen wollen. Die einzigen Kriterien sind, dass die Dinge, die sie auf Flugreisen mitnehmen, weder scharf noch spitz sind und somit im Handgepäck mitgenommen werden können. Mein Sohn hat mal einen Spinner im Handgepäck, der spitze Ecken hatte und im Röntgengerät als Wurfstern gesehen wurde. Der Kontrolleur betrachtete den Spinner lange nachdenklich und ließ ihn dann noch mitgehen. Bei den weiteren Flügen wanderte der Spinner allerdings ins aufgegebene Gepäck.
Außerdem möchte ich, dass meine Kinder testen, ob ihr Rucksack mit allen Sachen darin noch leicht genug ist. Nach dem Test packen sie manche Sachen wieder aus.
Mein Sohn reist mittlerweile freiwillig mit leichtem Gepäck.

Wir haben solche Rucksäcke* für die Kinder:
(*Affiliatelink)

Tablet*

Ein Tablet mit den liebsten Spielen der Kinder kann helfen, einige lange Wartezeiten zu überbrücken. Und unabhängig davon, ob deine Kinder völlig frei über den Medienkonsum entscheiden können oder ihr es reguliert – während einer langen Flugreise ist ein lockerer Umgang damit deutlich entspannter für alle. Damit das Tablet auch läuft, ohne dass ihm zwischendrin die Luft ausgeht, braucht es eine lange Akkulaufzeit. Für mich waren außerdem wichtige Kriterien, dass es nicht allzu teuer ist, damit ich es ohne Bedenken auf Reisen mitnehmen kann. Mit dem Tab A von Samsung haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Speicher ist zwar nicht allzu groß, was bedeutet, dass wir ungenutzte Spiele regelmäßig löschen, aber der Akku übersteht problemlos einen Ultralangstreckenflug (wie nach Bali oder Mittelamerika).

Wir haben dieses Tablet*:
(*Affiliatelink)

 

Buntstifte*

“Welche Spielsachen kommen mit auf die Reise?” ist die große Frage beim Packen.
Oben im Text habe ich bereits erzählt, dass meine Kinder ihren Handgepäckrucksack selbst bepacken und da sind bereits einige Spiele dabei.
Das Wichtigste, damit meine Kinder sich am Urlaubsort beschäftigen können, sind Buntstifte. Papier bekomme ich fast überall. Daher nehme ich nur einen kleinen Stapel Papier mit. Gute Buntstifte sind in vielen Ländern Mangelware. Wir nehmen deswegen einen großen Vorrat mit, zum Beispiel die großen dicken Buntstifte von Stabilo*, ebenso wie gute Anspitzer.
(*Affiliatelink)

Kartenspiele

Wenig Platz neben unzähligen Spielmöglichkeiten bieten Kartenspiele. Aus dem Grund liebe ich besonders für Reisen Kartenspiele. Wir selbst spielen viel und seit mein Mittlerer Canasta spielen kann, ist das auch für mich eine Herausforderung. Aber auch Memory für die Kleinen, Matschig oder Ligretto für die älteren Kinder werden gerne gespielt. Und natürlich der Evergreen Uno.

Kartenspiele für Kinder

Hier kannst du unsere Lieblingsspiele bekommen:
(*Affiliatelinks)

Matschig*

Uno Junior*

Ligretto*

Schwimmbrille

Meine Kinder, wie wohl alle Kinder, lieben Wasser. Ob Pool, ob Meer, hauptsache baden. In anderen Ländern sind die Hotelpools meist stark gechlort und das Salz im Meerwasser brennt in den Augen. Besonders kleine Schwimmanfänger lassen sich dadurch vom tauchen und toben abhalten. Eine gute Schwimmbrille hilft, die Augen zu schützen. Die Schwimmbrillen, auf die wir schwören, sind nicht die billigsten Kinderschwimmbrillen. Dafür aber sind sie haltbar, dicht und angenehm zu tragen.
Wir holen seit Jahren dasselbe Modell, nämlich diese Schwimmbrille*:
(*Affiliatelink)

Trinkflasche aus Edelstahl*

Plastikflaschen verursachen ein großes Müllproblem. Fast in jeder Ecke der Welt finden sich die PET-Flaschen, ob im Wald, am Strand oder am Straßenrand.
Wir haben immer (nicht nur auf Reisen) eine Trinkflasche aus Edelstahl dabei und vermeiden so Plastikmüll. Die Flasche füllen wir mit trinkbarem Wasser auf. In Thailand und Bali haben wir uns 18-Liter Pfandflaschen geholt und unsere Wasserflaschen damit aufgefüllt. Die Edelstahlflaschen, die wir nutzen, haben eine breite Öffnung und sind dadurch sehr leicht zu reinigen. Bisher haben sie sich als dicht und haltbar erwiesen.
Hier bekommst du unsere Edelstahlflasche*:
(*Affiliatelink)

 

Welche Dinge sind eure unverzichtbaren Reisebegleiter geworden? Ich freue mich immer über gute Tipps.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ein Kommentar

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen

Werde über neue Artikel informiert und erhalte Tipps und Infos für dein Familienleben nur für Abonnenten!

Mit der Anmeldung stimmst du unserer Datenschutzerklärungzu. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden. Datenschutzerklärung