Der Erdbeertest für Kinder (und deren Eltern)

Jetzt ist gerade Erdbeerzeit und es locken uns die köstlichsten roten deutschen Erdbeeren.

Und immer, wenn Kinder vor einer Schale mit köstlichen Erdbeeren stehen, dann tritt ein bekanntes Phänomen auf.
Du kannst es auch testen.
Stelle eine Schale mit köstlichen leuchtend roten Erdbeeren vor dein Kind und biete sie ihm an.
Was wird dein Kind bis zu einem bestimmten Alter mit ziemlicher Sicherheit machen?
Es greift nach der schönsten, größten und leckersten Erdbeere.
Wenn dein Kind das macht, dann herzlichen Glückwunsch.
Das machen fast alle Kinder bis so ungefähr zur Pubertät.
Sie haben noch nicht die beschränkenden Glaubenssätze verinnerlicht, die dir dann vielleicht durch den Kopf gehen.
“Sei nicht so gierig.”
“Die andern wollen auch noch was haben.”
“Na, das ist ja mal wieder typisch.”
“Kannst den Mund wohl nicht genug haben.”
“Vielfraß.”
“Hauptsache, du kriegst genug.”
“Nicht soviel.”
Fällt dir noch was ein?

Das Leben ist Fülle.

Und Kinder werden in der Fülle geboren. Das ist ihre Natur.
Kein Kind beschränkt sich freiwillig selbst.
Und es ist auch in seinem Herzen großzügig, denn es lebt in der Fülle.
Es gibt gerne freiwillig.
Dann, im Laufe des Größerwerdens weicht das Gefühl der Fülle immer mehr den Mangelgedanken.
Es ist das Lebensgefühl der meisten Erwachsenen, der auf das Kind übergreift. Das Gefühl des Mangels.
Das Gefühl, es ist nicht genug da.
Nicht genug Geld.
Nicht genug Zeit.
Nicht genug Aufmerksamkeit.
Nicht genug Ruhe.
Nicht genug Essen.
Nicht genug Erdbeeren.
Wie oft denkst du, es ist nicht genug da?
Wie oft sagst du das deinem Kind?
Möchtest vielleicht, dass es versteht, dass das Geld nicht unendlich ist. Nicht auf den Bäumen wächst, wie es so schön heißt.
Wann wirst du unruhig, wenn dein Kind etwas möchte, was du ihm gerade nicht geben oder kaufen willst?
Was sagst du dann?
Wo fühlst du Mangel?
Wo, glaubst du, brauchst du mehr von als das, was du gerade hast?
Und was lernt dein Kind davon?
Wie kann es sich selbst und das Leben um es herum als unendliches Wunder begreifen, wenn es so oft Mangel gespiegelt bekommt?
Wir brauchen nicht alles haben, kaufen und besitzen, um mit unserem Kind in der Fülle zu leben und sie wahrzunehmen.
Das Wichtigste ist erstmal, die Fülle zu sehen, die uns umgibt, statt den Mangel.
Stell dir vor, was für ein Fest das Leben ist, wenn wir die Fülle des Lebens feiern.
Und ohne schlechte Gefühle nach der größten Erdbeere greifen.

Wie ich dich unterstützen kann:

Der Notfallplan

Die Kinder streiten.
Dein Kind haut dich.
Und du hast zuwenig geschlafen.
Gar nicht so leicht, dann nicht impulsiv zu reagieren.
Hier kannst du dir einen kostenlosen Notfallplan herunterladen, mit Reminder, wie du wieder runterkommst, wenns hoch her geht.
https://kindheitinbewegung.net/notfallplan/

Glücklich und gelassen Mama sein

In meiner kostenlosen Gruppe „Glücklich und gelassen Mama sein” findest du viele andere Mütter, mit denen du dich verbinden kannst und bekommst regelmäßig wertvolle Impulse von mir.

Kostenloser 5-Tage-Emailkurs für mehr Frieden im Familienleben

Fünf Tage lang erhälst du jeden Morgen eine Email mit einem Impuls, mit dem du sofort dein Familienleben verbessern kannst.Du bekommst leicht umsetzbare Aufgaben für den Tag, so dass du jeden Tag ein Stück mehr Frieden in der Familie erleben kannst.Hier kannst du dich für den Emailkurs anmelden:

5-Tage-Emailkurs für mehr Frieden in der Familie

Gibt es ein spezielles Problem, für das du ein Coaching oder eine Beratung brauchst?

Wenn du eine Coaching oder eine Beratung für deine spezielle Situation brauchst, dann zögere nicht, dich an mich zu wenden. Im Coaching geht es nur um dich und deine Situation. Mit meiner Unterstützung findest du eine nachhaltige Lösung für dein Problem.
Hier kannst du ein kostenloses Klärungsgespräch buchen:

Endlich schreifrei! Weniger Streit – Mehr Liebe

Möchtest du endlich nicht mehr schreien und weniger Streit in deiner Familie, dann hole dir den Onlinekurs “Endlich schreifrei! Weniger Streit – Mehr Liebe“

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website